Wir wollen in einer brutalen Leistungsgesellschaft jungen Erwachsenen einen Raum für die Gnade Gottes anbieten. Sie sind von ihm gewollt, gesehen, geliebt und ins Leben gerufen. Als sein Gegenüber geschaffen, um mit ihm Gemeinschaft zu haben.

Wir wollen ihnen vor Augen führen, dass Gott sich in Jesus aufgemacht hat, um das Trauma der Trennung von ihm zu überwinden. Er wird Mensch, um uns zu suchen und zu finden. Er will uns durch seine Gnade heilen und durch seinen Geist wieder ganz nahe sein.

Zum anderen wollen wir jungen Erwachsenen zeigen, dass Gott für sie eine Berufung hat. Dass er eine Story mit ihnen schreiben möchte. Wir wollen sie ermutigen, sich auf den Heiligen Geist einzulassen, der sie in eine andere Dimension führt und dieses göttliche Leben bewirkt, das wir nicht machen können.

Es geht im Kern um dieses letzte große Abenteuer unseres Lebens: Aus der Gemeinschaft mit dem Heiligen Geist ein Leben zu führen, das seine Wiederkunft voll im Blick hat – unglaublich spannend, persönlich, herausfordernd, sinnstiftend.

Wir glauben, dass Jesus selbst diese Erde noch einmal mit seiner Herrlichkeit erfüllen wird. Dass er sein Reich hier errichten wird. Weil wir das erwarten, wollen wir uns gemeinsam aufmachen, den Menschen zu dienen und ihnen Gottes Liebe zu bringen.

Und weil wir Menschen lieben – genau wie Gott es tut – wollen wir einen Raum für das Wunder der Gemeinschaft bieten, als Kontrast zur Unverbindlichkeit dieser Welt. Eine andere Qualität von Beziehung und Gemeinschaft, ein Stück Heimat. Denn nur wer frei ist, kann sich wirklich binden.